Madame Tussauds - Berlin

Jennifer Lopez PNG

Jennifer Lopez


Treffen Sie die Latina!

Die Figur von Jennifer Lopez ist bis Ende Mai nicht im Madame Tussauds Berlin zu sehen.

Was haben Jennifer Lopez und Brad Pitt gemeinsam? Laut einer Umfrage des US-Magazins "Oxygen" den schönsten Po Hollywoods! Und – nicht zu vergessen – ihren festen Platz im Madame Tussauds Berlin!
Als amerikanische Sängerin, Tänzerin, Schauspielerin und Designerin hat sich Jennifer Lopez weltweit einen Namen gemacht. Grund genug für uns, ihr die Ehre zu erteilen, bei Madame Tussauds zu strahlen!
Zeigen Sie uns Ihr schönstes Strahlen neben J.Lo – bei einem sagenhaften Besuch des Madame Tussauds Berlin!

Jennifer Lopez

1969: Am 24.Juli als Jennifer Lynn Lopez in New York City geboren
frühe 1990er Jahre: J.Lo versucht als Break- und Backgroundtänzerin Arbeit beim Fernsehen zu finden.
Es folgen diverse Auftritte in Musikvideos, wie Janet Jacksons „That's The Way Love Goes“ folgten, ehe sie erste Sprechrollen in Fernsehserien, wie in „South Central“ oder „Hotel Malibu“ erhielt.
1998: Lopez unterzeichnet ihren ersten Plattenvertrag bei Sony Records
1999 zeigte sich On The 6 als (Mit-)Verursacher der sogenannten „Latin-Wave“, dank fünf erfolgreicher Singleauskopplungen, „If You Had My Love“, „Waiting For Tonight“, „Feelin So Good“, „Let's Get Loud“ und „No me ames“ (im Duett mit Marc Anthony) verkaufte es sich über sieben Millionen Mal.
2001: folgt das zweite Album, „J.Lo“, welches den Erfolg des Debüts übertraf und sich innerhalb weniger Monate mehr als acht Millionen Mal weltweit verkaufte
2002 bis 2009 folgten sechs weitere Studioalben, das neueste mit dem Titel „Very Best Of: Love?“


Die Filmografie von Jennifer Lopez
1987: "Streetgirls"
1995: "Money Train"
1997: "Blood And Wine"
1997: "Anaconda"
1998: "Out Of Sight"
2000: "The Cell"
2001: "Wedding Planner - Verliebt, Verlobt, Verplant"
2002: "Manhattan Love Story"
2005: "Darf Ich Bitten?"
2005: "Das Schwieger-Monster"
2006: "El Cantante"
2010: "Plan B Für Die Liebe"


Wer noch?