Madame Tussauds - Berlin

Beethoven PNG

Ludwig van Beethoven


Spielen Sie Klavier - zusammen mit Ludwig van Beethoven!

Der deutsche Komponist zählt zu den Vollendern der Wiener Klassik. Seine Hinterlassenschaft von neun Symphonien, fünf Klavierkonzerten, 16 Streichquartetten, 32 Klaviersonaten, sowie der Oper "Fidelio" und zwei Messen, machte ihn zur zentralen Figur der klassischen Musik. Heute gehören die Werke von Ludwig van Beethoven, der seine letzten Jahre in völliger Taubheit verlebte, zu den meistaufgeführtesten Kompositionen der Welt...

1770: Am 17. Dezember in Bonn geboren.
1781: Beethoven wird Schüler des Hoforganisten Christian Gottlob Neefe. Er wurde bereits nach wenigen Monaten sein Meisterschüler.
1783: Seit diesem Jahr spielt er als Violist und Cembalist im kurfürstlichen Orchester.
1787: Beethoven wird entdeckt und vom Kurfürsten nach Wien eingeladen. Dort erhält er einige Wochen Unterricht vom legendären Wolfgang Amadeus Mozart.
1792: Beethoven wird Meisterschüler von Haydn und studiert darüber hinaus bei Antonio Salieri.
1795: Beethoven tritt erstmals mit eigenen Klavierkompositionen auf.
1802: Entstehung des "Heiligenstädter Testaments".
1803: Beethoven verliert nach und nach sein Gehör. Bis 1818 ist er völlig taub. Konversationen waren nur noch schriftlich möglich. Die Konversationshefte sind bis heute erhalten.

Trotz seiner Taubheit war Beethoven bis ins Hohe Alter aktiv underfolgreich als Komponist tätig.
1827: Am 26 März stirbt Beethoven.


Wer noch?