Helene Fischer als Wachsfigur | Madame Tussauds Berlin

Helena Fischer PNG

Helene Fischer


Schlager-Star Helene Fischer fühlt sich zutiefst geehrt

Helene Fischer - populärste Schlager-Interpretin

Die Figur von Helene Fischer ist momentan nicht in der Ausstellung zu sehen.


Helene Fischer
*05. August 1984 in Krasnojarsk, Russland

Ohne zu übertreiben kann man behaupten, dass Helene Fischer die beliebteste und auch erfolgreichste Schlagersängerin im deutschsprachigen Raum ist. Die Sammlung ihrer Auszeichnungen, ob Platin oder Gold, ist riesig, ihre Fan-Gemeinde noch viel größer.

Helene Fischer  - ihre Wachsfigur im Madame Tussauds Berlin

Einmalig in der Welt

Helene Fischers Wachsfigur in Berlin ist die einzige Wachsfigur weltweit im Madame Tussauds, die in einer Schaukel sitzt. Und der enorme Aufwand hat sich gelohnt: Sie sieht wunderbar aus.

Helene Fischer, die ihre Wachsfigur selbst während einer großen Fernseh-Show vor Millionenpublikum enthüllt hat, war zutiefst gerührt und fühlte sich sehr geehrt.

Ihren ersten Fernsehauftritt hatte sie im Mai 2005 in der ARD, im Duett mit Florian Silbereisen, 6 Jahre später weiht sie in seiner Sendung "Herbstfest der Abenteuer" ihre eigene Wachsfigur ein.


Ein langer Weg zur Wachsfigur

6 Monate dauerte der gesamte Entstehungsprozess bis zur fertigen Wachsfigur von Helene Fischer.

Der erste Schritt war das sogenannte „Sitting“, ein Treffen von Helene Fischer mit Künstlern von Madame Tussauds. 226 Maße wurden dann von ihr genommen und 150 Fotos geschossen. Davon ausgehend wurde auf einem Metallskelett Helenes Körperform aus Ton nach modelliert.

Nachdem anschließend aus Gips Negative für Kopf und Körper gefertigt und mit heißem Wachs gefüllt wurden, stand das Grundgerüst. Größe, Farbe – alles entspricht dem Original.

Selbst die Frisur - Strähne für Strähne wurde das Haar einzeln eingestochen, und das originale Bühnen-Outfit, das die Künsterlin gestiftet hat.



Wer noch?