Papst Johannes Paul II | Madame Tussauds Berlin

Papst Johannes Paul

Papst Johannes Paul II


Papst Johannes Paul II - Von 1978 bis zu seinem Tod im Jahr 2005 war er das geistliche Oberhaupt der katholischen Kirche und ist nun im Madame Tussauds Berlin zu sehen!

Der Ursprung seines Namens liegt im Hebräischen und bedeutet „Gott ist gnädig“. Johannes Paul II(bürgerlicher Name Karol Wojtyła) war der erste polnische Papst. In seine Amtszeit fielen eine Vielzahl bedeutender historischer Ereignisse, wie beispielsweise das Ende des Kalten Krieges, der Zusammenbruch des Kommunismus in Osteuropa und beide Golfkriege. Johannes Paul II setze sich intensiv für die Verständigung der Weltreligionen und Nationen ein. Zeichen setzende persönliche Treffen mit religiösen und weltlichen Würdenträgern kennzeichneten seine Amtszeit.

Wie kein anderes katholisches Kirchenoberhaupt zuvor war sich Johannes Paul II der Macht der Medien bewusst und nutzte diese um seine religiösen, politischen und sozialen Ansichten in die Welt zu tragen. Für den Papst stand das Recht der Menschenwürde stets im Zentrum seines Handelns. Sein großes Engagement setzte Johannes Paul II jedoch auch der Kritik aus: auf den Papst wurden während seiner Amtszeit zwei Anschläge verübt, einmal wurde er sogar lebensgefährlich verletzt.

Trotz seines sehr zeitgemäßen Auftretens vertrat Johannes Paul II überwiegend stark konservative Ansichten, die selbst in den eigenen Reihen zeitweise für starke Kritik sorgten. Der Tod des Papstes im Jahr 2005 löste weltweite Bestürzung und Trauer aus. Johannes Paul II wurde 2011 selig und 2014 heilig gesprochen.

Papst Johannes Paul II

Die bei uns ausgestellte Wachsfigur wurde bereits 1978 angefertigt und zeigt Johannes Paul II bei einer seiner ersten öffentlichen Messen nach Amtsantritt.


Wer noch?