Madame Tussauds - Berlin

Muhammed Ali PNG

Muhammad Ali


Treffen Sie die Box-Legende!

Der US-amerikanische Boxer mit dem aufmüpfigen Verhalten im Ring zählt zu den populärsten Personen in der Geschichte des internationalen Boxsports. Nebenbei war er überzeugter Kriegsgegner und musste auf Grund seiner Wehrdienstverweigerung zwischenzeitlich nach Afrika fliehen.

1942: Geboren in Louisville als Cassius Marcellus Clay Jr., USA
1954: Boxtraining beginnt im Alter von 12 Jahren
1960: Olympisches Gold
1964: Erste Boxweltmeisterschaft
1965: Wird zum Militärsdient eingezogen. Aus Protest tritt er der Sekte "Black Muslims" bei. Unter dem Einfluss dieser Organisation nimmt Clay schließlich den Namen "Muhammed Ali" an.
1967: Ali wird die Boxlizenz und der Weltmeistertitel wegen Verweigerung des Wehrdienstes aberkannt.
1970: Comeback mit Niederlage gegen Joe Frazier.
1974: "Rumble in the Jungle", der legendäre Kampf bringt Ali den Weltmeistertitel zurück.
Dieses Titel konnte er bis 1978 halten.
1978: Kurzzeitig muss Ali seinen Weltmeistertitel an Leon Spinks abgeben. Bereits in der Rückrunde erkämpft er sich den Titel zurück und wird zum dritten Mal Weltmeister.
Nach diesem Kampf tritt er, aufgrund erheblicher gesundheitlicher Beschwerden, vom Boxsport zurück.
1979: Er versucht ein weiteres Comeback, doch nach einer Niederlage untersagen ihm die Ärzte weitere Boxkämpfe.
1996: Ali entfacht das Olympische Feuer
1999: Ali wird "Sportler des Jahrhunderts"
2001: Verfilmung von Alis Lebensgeschichte und wird von Will Smith dargestellt.
2003: Veröffentlichung seines Bildbands "GOAT- Greatest times of all". Im selben Jahr erhält er den "Millennium-Bambi 2002"
2005: Ausgezeichnet von George W. Bush mit der "Freiheitsmedaille" sowie mit der "Otto-Hahn-Friedensmedaille in Gold" der DGVN

Kampfbilanz:
Alis Bilanz umfasst insgesamt 61 Kämpfe mit 56 Siegen, darunter 37 durch K.O. Er musste 5 Niederlagen hinnehmen. Ein Kampf wurde als Unentschieden bewertet.

Ring frei!

Machen Sie mit beim Wiegen der Champions zusammen mit dem größten Schwergewichtsboxer aller Zeiten: Muhammad Ali bei Madame Tussauds Berlin!

Muhammed Ali

Wer noch?