Amsterdam
Menü
Tickets kaufen

Hinter den Kulissen

Die Weise, in der Wachsfiguren heutzutage hergestellt werden, weicht kaum von der Methode von Madame Tussaud aus dem Jahre 1790 ab.

Posieren

Nachdem bestimmt worden ist, wer für ein Ebenbild aus Wachs in Betracht kommt, dauert die Herstellung einer Wachsfigur durchschnittlich 3 Monate. Verschiedene Spezialisten und Fachleute sind an dem Prozess beteiligt. In fast allen Fällen posiert die betreffende Person selber, bei diesen sog. Sittings werden vom Bildhauer vom Scheitel bis zur Sohle alle Maße genommen. Ein Fotograf macht aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln Fotos. Diese Fotos werden nicht nur vom Bildhauer bei der Erstellung einer Figur aus Ton verwendet, sondern in einer späteren Phase auch bei der Färbung und beim Frisieren der Wachsfigur. Die Farbspezialisten betrachten die Farbe der Haut, Augen und Zähne, bei den Frauen auch das benutzte Make-up. Es ist auch eine Friseuse anwesend, die an Hand von Mustern die richtige Augenbrauen- und Haarfarbe bestimmt und, mit Zustimmung der Person, eine Haarlocke abschneidet.

Figur aus Ton

Zugleich mit der Körperform aus Ton (eine Figur wird nämlich zuerst komplett in Ton modelliert) werden Augen und Zähne möglichst präzise nachgeschafft. Die Farbe der Augen wird mit Hilfe einer Übersicht, in der sich alle möglichen Farbkombinationen befinden, sorgfältig ausgewählt. Vom Gebiss wird ein Gipsabdruck gemacht, meistens vom Zahnarzt der skulpturierten Person.

Schablone

Nachdem der Bildhauer das Modell aus Ton fertiggestellt hat, werden von einem professionellen Formgießer Gipsschablonen für Kopf und Körper getrennt hergestellt. In diese Schablone wird das heiße Wachs gegossen. Wenn das Wachs abgekühlt ist, wird der Gips vorsichtig entfernt und dann ist der Kopf fertig für die Färbung.

Frisur

Ein Team von Experten färbt den Wachskopf und die Hände (das sind oft die einzigen Teile, die aus Wachs sind). Die Frisur nachbilden ist eine sehr detaillierte Präzisionsarbeit. Es wird Echthaar verwendet und wirklich jedes einzelne Haar wird in den Kopf eingepflanzt. Wenn die Haare fertig sind, werden sie gewaschen, geschnitten und geföhnt.

Der Körper

Vom Körper aus Ton wird ebenfalls eine Gipsschablone erstellt. Diese Schablone wird mit flüssigen Glasfasern gefüllt. Der Körper einer Figur wird nämlich aus Glasfasern gebildet. Wenn der Körper komplett aus Wachs wäre, wäre er zu schwer und würde sich durchbiegen. Die Figur ist dann fertig um angezogen zu werden. Es ist Tradition, dass die Prominenten Ihre eigene Kleidung für die Wachsfiguren spenden.

London - Amsterdam

Nachdem die Wachsfigur zum letzten Mal überprüft worden ist, wird sie für den Versand von London nach Amsterdam vorbereitet. Die Wachsfigur wird mit einem speziellen Fahrer aus den Tussauds Studios im Auto und mit der Fähre befördert. Bevor die Wachsfigur dann in die Attraktion aufgestellt wird, werden die Haare nochmals gestylt und die Kleidung wird ordentlich hergerichtet. Die Kosten einer Wachsfigur betragen ca. € 250.000,-

Die Pflege der Wachsfiguren

Madame Tussauds Amsterdam hat eine Abteilung Portrait Care, in der die Wachsfiguren gepflegt werden. Portrait Care nimmt morgens, bevor die Besucher kommen, eine Inspektionsrunde vor und sucht nach Figuren, mit denen etwas gemacht werden muss. In Madame Tussauds Amsterdam dürfen die Besucher die Figuren berühren und aus unmittelbarer Nähe bewundern. Dabei kommt es regelmäßig vor, dass ein Besucher mit seinem Ring das Gesicht einigermaßen beschädigt oder Haare herauszieht. Für kleine Instandsetzungen, wie z. B. kleine Kratzer, lockere Haare u.ä. macht sich Portrait Care an die Arbeit. Muss etwas Größeres passieren, wie z. B. einen Finger, der abgebrochen ist, reparieren, dann muss die Wachsfigur nach Großbritannien transportiert und in den Tussauds Studios repariert werden.

In Amsterdam werden Wachsfiguren sowieso regelmäßig für eine periodische Pflege aus der Ausstellung entfernt. Dann wird die Kleidung in die Reinigung gegeben und die Haare werden mit Shampoo gewaschen und wieder in Modell geföhnt. Auch das Make-up kann mit Farbe in Ordnung gebracht werden. Das wird auf eine spezielle Weise gemacht, nämlich indem Farbe auf das Gesicht und den Hals gespritzt wird. Das hat nämlich einen natürlichen Effekt, denn eine normale Haut ist meistens auch ein wenig fleckig. Außerdem werden Brillen und anderer Schmuck unsichtbar aber gut an der Wachsfigur befestigt, um Diebstahl zuvorzukommen. Manche Figuren werden sogar mit einer Alarmanlage zusätzlich geschützt, wenn dann jemand die Figur versetzt, wird sofort Alarm geschlagen.