Cookie-Benachrichtigung

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten und uns und Dritten die Möglichkeit zu geben, Anzeigen, die Sie auf dieser und anderen Websites sehen, individuell anzupassen. Durch Fortsetzung Ihres Besuchs stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Menü
Tickets kaufen
Wir sagen NEIN zu Cybermobbing!

Wir sagen NEIN zu Cybermobbing!

Dienstag, 12. September 2017

Das Madame Tussauds sagt NEIN zu Cybermobbing!

Am 11. September fand das erste Symposium gegen Cybermobbing bei uns im Madame Tussauds Berlin statt. Experten, Betroffene und Schüler diskutieren, was Cybermobbing ist und was wir dagegen tun sollen, wollen und müssen.

Studien zeigen: In der Altersgruppe der 12- bis 19-Jährigen gibt jeder Dritte (34%) an, dass in seinem Bekanntenkreis schon einmal jemand im Internet bzw. per Handy fertig gemacht wurde.

Wir, das Madame Tussauds, sagen NEIN zu Cybermobbing und sprechen uns für einen sicheren Umgang mit den sozialen Netzwerken aus. Unter diesem Motto fand das erste große Symposium gegen Cybermobbing bei uns im Madame Tussauds Berlin statt.

Einer der Teilnehmer des Symposiums bei uns im Madame Tussauds Berlin war Benjamin Fokken, der selbst Mobbing-Erfahrungen gemacht hat und mit seinen bekannten YouTube-Videos zum Internet-Star wurde. In seinem Buch „Ich bin ich – wir sind viele: Wie Benjamin Fokken Cybermobbing besiegte.“ teilt der Betroffene seine ergreifende,  ganz persönliche Geschichte.

Ein weiterer Vortrag  wurde gehalten von Susanne Rödiger, der medienpädagogischen Projektmanagerin bei der Plattform Juuuport. Ziel der ehrenamtlichen Juuuport-Scouts ist es, Jugendlichen zu helfen, die selbst von Problemen des Internets, wie Cybermobbing, betroffen sind.

Peter Sommerhalter, Leiter der Prävention und Medienberatung beim Bündnis-gegen-Cybermobbing, setzt sich ebenfalls als Ratgeber bei Cybermobbing für Schüler und Lehrer bundesweit ein und war Teil unserer Runde.

Der vierte unserer Unterstützer gegen Cybermobbing  ist Hermann Lampen, Polizeihauptmeister und Präventionsbeauftragter, der sich mit viel Engagement für Aktionen und Programme der Präventionsarbeit im Rheiderland einsetzt.

Neben den Experten wurden Schüler und Schülerreporter zu unserer Gesprächsrunde in das Madame Tussauds Berlin eingeladen und trugen zu einem intensiven Q & A über Cybermobbing bei.

Dieses Format ist weltweit einzigartig und ist der Start für eine Veranstaltungsreihe bei uns im Madame Tussauds Berlin, die in regelmäßigen Abständen Vordenker und Fachleute mit Influencern, Engagierten, Betroffenen und Medien zusammenbringen soll. Das nächste Symposium gegen Cybermobbing ist bereits für Januar 2018 angesetzt. Einige Eindrücke aus dem ersten Symposium bei uns im Madame Tussauds Berlin haben wir in diesem Film für euch zusammengestellt:

Uns im Madame Tussauds Berlin ist es eine Herzensangelegenheit sich diesem wichtigen Thema zu widmen, denn etwa 70% unserer Besucher sind unter 24 Jahren. Davon kommt jeder sechste sogar mit seiner Schulklasse zu uns. Das Thema Cybermobbing betrifft diese Altersgruppe am stärksten. Gerade die junge Generation setzt sich täglich mit den sozialen Netzwerken auseinander, wächst unvermeidbar mit dem Internet auf. Soziale Netzwerke erleichtern die Kommunikation, machen diese aber auch anonymer und öffentlicher und somit anfällig für Mobbing.

Passend dazu gibt es interessante Informationen für alle Lehrkräfte:

Seit dem 11. September können Sie mit Ihrer Schulklasse im Madame Tussauds Berlin außerhalb der regulären Öffnungszeiten unseren Workshop Safer-Net zum sicheren Umgang mit den sozialen Netzwerken als Schulausflug besuchen. In dem neuen Ausstellungsbereich, der Social Media Lounge, können Schüler beim Schulausflug  interaktiv lernen, was „sicheres Internet“ überhaupt meint und wie man seine Privatsphäre in den sozialen Netzwerken schützt. Natürlich wird beim Schulausflug im Madame Tussauds Berlin auch alles zum „Traumberuf YouTuber“ vermittelt. Lehrer werden sensibilisiert, wie sie Cybermobbing erkennen und verhindern können, bekommen die einzelnen Kanäle wie Snapchat, Facebook erklärt und erhalten Tipps zum Thema Handysucht.

Der Workshop „Safer-Net“  im Madame Tussauds eignet sich speziell als Schulausflug ab der 6. Klassenstufe. Dazu passend gibt es eine kleine Zusammenstellung an Arbeitsmaterialien zur Vor- und Nachbearbeitung des Schulausflugs - sowohl online zum Download, als auch direkt vor Ort bei uns.

Eine Voranmeldung für den Schulausflug ist notwendig.  Hier können Sie sich direkt online für den Workshop  anmelden. Buchen Sie den Schulausflug zu uns ins Madame Tussauds für einen Aufpreis von nur 2,50€ auf den Ticketpreis (9€/Schüler). Gerne auch bequem über unsere kostenfreie Buchungshotline 0800/5890183.

Weitere Infos zu unserem neuen Workshop gibt es hier >

 

 

Bilder Gallerie