Cookie-Benachrichtigung

Wichtige Information

Das Madame Tussauds Berlin ist wieder geöffnet.

Wir möchten dich bitten, dein Ticket vorab online zu buchen. Bei der Buchung muss ein Zeitfenster für den Einlass gewählt werden. Auf diese Weise können lange Warteschlangen vermieden werden.

Bitte beachtet, dass wir zurzeit aufgrund der begrenzten Kapazitäten den Besuch nur mit Onlinetickets oder vorab gebuchtem Zeitfenster garantieren können.

Bitte beachte auch die weiteren Informationen auf unserer Webseite.

Jürgen Klinsmann

Jürgen Klinsmann

Triff den Fußballhelden bei uns und erlebe mit ihm ein einzigartiges Interview in unserem Stadionstudio des neuen Fußball - Bereichs.

Fakten zu dem ehemaligen Super-Stürmer

  • Klinsmann wurde in den 1990er Jahren als Stürmer u.A. beim VFB Stuttgart, zu einem Star-Spieler. 1987 bis 1988 war Klinsmann Torschützenkönig der Fußball-Bundesliga. Höhepunkte des torgefährlichen Spielers waren als Nationalspieler (1987 bis 1998) die Siege der Fußball-Weltmeisterschaft (1990) und Europameisterschaft (1996). Als Vereinsspieler spielte er in Deutschland, Italien, Frankreich und England sowie in den USA.
  • Er gewann zweimal den UEFA-Pokal (1991, 1996) und eine deutsche Meisterschaft mit dem FC Bayern München (1997). Er wurde außerdem zu "Deutschlands Fußballer des Jahres" (1988, 1994), "Englands Fußballer des Jahres" (1995) sowie zum "Welttorjäger" (1995) gewählt. Bei der WM 1998 wirkte er als Kapitän in Frankreich mit. Nach diesem Turnier beendet Klinsmann seine aktive Fußballkarriere. Klinsmann ging danach in die Wirtschaft. Als "Technical Director" von Adidas organisierte er zur Förderung des Fußballspiels an High Schools Sommercamps in den USA.
  • 2004 - 2006 übernahm Klinsmann dann das Amt des Trainers der deutschen Nationalmannschaft und führte die DFB-Auswahl bei der WM 2006 auf den dritten Platz. Für seine Verdienste erhielt er von der Bundeskanzlerin Angela Merkel das Bundesverdienstkreuz. Nach der WM stellte er von 2008 bis 2009 den Cheftrainer des FC Bayern München, nachdem Erfolge ausblieben ging er wieder in die USA und wurde 2011 Trainer der US-amerikanischen Nationalmannschaft in seiner Wahlheimat. 2013 wurde sein Trainervertrag bis 2018 verlängert.