Berlin
Menü
Tickets kaufen
Anne Frank

Anne Frank

Millionen von Menschen kennen das Tagebuch der Anne Frank. Im Madame Tussauds Berlin ist die Wachsfigur des inspirierenden Mädchens zu sehen.

Interessante Fakten über Leben und Werk der Anne Frank

  • Anneliese Marie „Anne“ Frank wurde am 12. Juni 1929 als Kind jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren. Sie war ein jüdisches Mädchen, das mit seiner Familie nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten in die Niederlande emigrierte, um der Verfolgung zu entgehen. Mit dem deutschen Einmarsch war ihr Leben zunehmend von anti-semitischen Repressalien geprägt. Um einer drohenden Deportation zu entgehen, hielt sich Anne zusammen mit ihrer Familie ab 1942 in einem Hinterhaus in Amsterdam versteckt. Dort entstand der Großteil des berühmten „Tagebuch der Anne Frank“, in dem sie all ihre Erlebnisse und Gedanken festhielt. Ihr Versteck wurde jedoch 1944 verraten und die Familie wurde deportiert. Anne und ihre Schwester Margot wurden zunächst in das Konzentrationslager Auschwitz gebracht und danach in das Konzentrationslager Bergen-Belsen transportiert. Dort starb sie nur wenige Wochen vor der Befreiung des Lagers durch die britische Armee an Typhus.
  • Nach dem Krieg wurde das Tagebuch der Anne Frank von ihrem Vater Otto Frank, dem einzigen Überlebenden der Familie, veröffentlicht. Dieses Tagebuch ist Symbol und Dokument zugleich – Symbol gegen die Unmenschlichkeit des Völkermordes an den Juden durch die Nationalsozialisten und intimes Dokument der Lebens- und Gedankenwelt einer jungen Schriftstellerin. Ihr Tagebuch sammelt nicht nur die Erlebnisse und Gedanken des jungen Mädchens ein, auch kleine ausgedachte Geschichten und schöne Sätze anderer Schriftsteller werden von Anne Frank in ihrem kleinen Notizbuch widergegeben. Das Schreiben an ihre „Kitty“, wie Anne ihr Tagebuch liebevoll nannte, half ihr ihrem Herzen Luft zu machen und die Zeit im Versteck mental zu überstehen. Ihre Entwicklung vom kleinen Mädchen zu einer heranwachsenden jungen Frau wird auf beeindruckende Art und Weise in Inhalt und Ausdruck ihrer Einträge dokumentiert. Bereits während dem Schreiben in ihrem Versteck verfolgt Anne Frank das Ziel, dass ihr Tagebuch eines Tages nach dem Krieg als Roman veröffentlicht werden soll, und beginnt es selbst zu überarbeiten. Aber noch bevor sie damit fertig ist, wird sie entdeckt und verhaftet. Seit seiner Veröffentlichung 1947 wurde das Tagebuch der Anne Frank in über 70 Sprachen übersetzt und mehrfach verfilmt. 2009 wurde das Tagebuch von der UNESCO in das Weltdokumentenerbe aufgenommen.
  • Im Madame Tussauds Berlin hast du die einmalige Möglichkeit einen Einblick in das Leben und die Person der Anne Frank zu bekommen. Begegne der Wachsfigur des jungen Mädchens in ihrem nachgebauten Zimmer des Hinterhauses, sieh ihr beim Verfassen ihres Tagebuches zu und erlebe hautnah ein Stück deutscher Geschichte. Die Kulisse hinter Anne Franks Wachsfigur wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Anne Frank Museum in Amsterdam nachgestellt. So kannst du im Madame Tussauds Berlin eine Zeitreise zu Anne Franks Lebzeiten und der Erstellung ihres weltberühmten Tagebuchs unternehmen.

Anne Frank - Bildergalerie

„Solange es das noch gibt, diesen wolkenlosen blauen Himmel, darf ich nicht traurig sein.“

Anne Frank