Berlin
Menü
Tickets kaufen
Albert Einstein

Albert Einstein

Triff den wohl bedeutsamsten Wissenschaftler unserer Zeit jetzt in Form seiner Wachsfigur im Madame Tussauds Berlin und bestehe sein Quiz.

e=mc²

  • Albert Einstein ist 1879 in Ulm geboren und beherrschte bereits im Alter von 12 Jahren die Euklidsche Geometrie. Er wuchs als Sohn einer jüdischen Familie in München auf, wo Albert zuerst die Volksschule und dann das dortige Luitpold Gymnasium besuchte. Ihm wird nachgesagt ein mittelmäßiger Schüler gewesen zu sein, der sich aber schon sehr früh für die Naturwissenschaften und für die Mathematik interessierte. Mit 15 Jahren verließ er ohne Abschluss die Schule und folgte seiner Familie nach Mailand, die sich dort in der Zwischenzeit niedergelassen hatten. Nachdem er einige Jahre später sein Abitur in der Schweiz nachholte, studierte Albert Einstein in Zürich, wo er nach seinem Abschluss auch verschiedene Lehrtätigkeiten wahrnahm. Nachdem er in Bern eine Stelle im Patentamt annahm und in seiner Freizeit auf dem Gebiet der theoretischen Physik arbeitete, veröffentlichte Einstein 1905 einige seiner bedeutenden Arbeiten. Darunter die bahnbrechende spezielle Relativitätstheorie und die berühmteste Formel der Welt „E = m x c²“, die besagt, dass sich Materie in Energie umwandeln lässt. 1914 zog Einstein zurück nach Deutschland. In den kommenden 18 Jahren forschte er hauptsächlich an der Berliner Preußischen Akademie der Wissenschaften. Er war ein Physiker, Philosoph und Schriftsteller, der weithin als einer der einflussreichsten und bekanntesten Wissenschaftler und Intellektuellen des 20. Jahrhunderts angesehen wird. 1999 wurde er vom bekannten Time Magazine zum Mann des Jahres gewählt.
  • Er formulierte die „Allgemeine Relativitätstheorie“ und befasste sich mit verschiedenen Aspekten der theoretischen Physik und der Quantentheorie. Nachdem seine allgemeine Relativitätstheorie im Experiment bestätigt wurde, erlangte Einstein auf der ganzen Welt Berühmtheit. Über Nacht erhielt der Physiker Einladungen und Ehrungen aus der ganzen Welt, kaum eine Zeitschrift berichtete nicht über ihn. 1921 erhielt Einstein daraufhin den Nobelpreis für Physik „für seine Verdienste um die theoretische Physik, besonders für seine Entdeckung des Gesetzes des photoelektrischen Effekts“. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten kehrte er von einer Reise in die USA nicht zurück. Er lebte mit seiner Familie in Princeton und arbeitete dort am „Institute for Advanced Study“. Dort lebte er bis zu seinem Tod im Alter von 76 im Jahr 1955 in Princeton, New Jersey. Doch bei uns im Madame Tussauds Berlin lebt er in Form seiner Wachsfigur weiter.
  • Albert Einstein gilt nicht nur als Inbegriff des Forschers und Genies, auch für seinen Einsatz für Völkerverständigung und Frieden war der weltbekannte Physiker berühmt. Er verstand sich als Pazifist, Sozialist und Zionist und nutzte seine außerordentliche Bekanntheit auch außerhalb der naturwissenschaftlichen Fachwelt, um Aufmerksamkeit für politische und soziale Missstände zu bekommen. Im Madame Tussauds Berlin hast du die Möglichkeit diesen vielseitigen Wissenschaftler in Form seiner Wachsfigur hautnah zu begegnen. Strecke seiner Wachsfigur die Zunge raus, skizziere komplizierte Formeln an die Tafel hinter ihm oder versuche dich an unserem Einstein-Quiz. Kannst du alle Fragen richtig beantworten? Buche jetzt deine Tickets für das Madame Tussauds Berlin und finde es heraus.

„Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."

Albert Einstein