Menü
Tickets kaufen
Alle 6 James Bond Figuren ziehen ins Madame Tussauds Berlin

Alle 6 James Bond Figuren ziehen ins Madame Tussauds Berlin

Montag, 12. September 2016

Bis einschließlich 1. Januar 2017 waren die Wachsfiguren aller sechs James Bonds erstmals in der Hauptstadt im Madame Tussauds Berlin zu sehen. Alle Bond-Fans mussten schnell sein, online und die letzte Möglichkeit nutzen, um ein Foto zusammen mit den sechs Darstellern zu schießen.

Sean Connery, George Lazenby, Roger Moore, Timothy Dalton, Pierce Brosnan und Daniel Craig waren für drei Monate bei uns im Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds Berlin Unter den Linden zu sehen. Die Sets sind in enger Zusammenarbeit mit EON Productions entstanden und gaben den Fans die einzigartige Möglichkeit mit ihrem Lieblings-Bond ein Selfie zu schießen. Jede Wachsfigur trägt einen klassischen Anzug – designt von Oscar®-Gewinnerin Lindy Hemming und basierend auf den Originalkostümen aus den Filmen.

Die Wachsfiguren von Lazenby, Moore und Connery wurden im Madame Tussauds Berlin in den typischen James Bond-Posen verewigt, mit verschränkten Armen und der Pistole im Anschlag, Craig, Brosnan und Dalton in relaxterer Haltung. Die sechs Kult-Spione stehen in einem eindrucksvollen Set – dem, aus den Filmen bekannten, ikonischen Bond-typischen Gewehrlauf.

Die Wachsfiguren wurden 2015 als brandneues Set für das Madame Tussauds gefertigt. Insgesamt haben 20 Künstler vier Monate an den James Bonds gearbeitet, jede hat einen Wert von 200.000 Euro. Hunderte Schichten Farbe wurden auf jede Wachsfigur aufgetragen, um den perfekten Hautton zu treffen. Allein das Einstechen der Haare dauerte sechs Wochen pro Figur.

 “James Bond ist einfach Kult”, freute sich unsere General Managerin Sandra Schmalzried aus dem Madame Tussauds Berlin über die sechs Herzensbrecher. „Ob es der Bond ist, mit dem die Fans aufgewachsen sind oder der neueste aus dem Blockbuster „Spectre“ – wir haben sie alle.”

Sean Connery war der erste Schauspieler, der James Bond auf die Kinoleinwand brachte. Sexy und selbstbewusst spielte er den Geheimagenten in sechs EON Filmen, darunter „Dr. No“ (1962) und „Liebesgrüße aus Moskau“ (1963). Der erste Bond-Regisseur Terence Young beauftragte seinen eigenen Schneider Anthony Sinclair, Maße für Sean Connerys Anzug zu nehmen. Er empfahl Sean Connery auch darin zu schlafen, damit er sich wie eine zweite Haut für ihn anfühle. Die Oscar®-prämierte Kostümbildnerin Lindy Hemming, designte diesen Smoking für unsere Wachsfigur. Für Lindy Hemming selbst war GoldenEye (1995) der erste James Bond. Sie wählte in vielen Bond Filmen die Zusammenarbeit mit Academy Costumes.

George Lazenby ist der einzige James Bond, der nicht von den Britischen Inseln, sondern aus Australien stammt und verkörperte den Bond nur einmal in „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ (1969).

Mit sieben Filmen, darunter „Leben und sterben lassen“ (1973) bis hin zu „Im Angesicht des Todes“ (1985) war Sir Roger Moore der am längsten dienende Bond.

Der klassisch ausgebildete Timothy Dalton brachte in „Der Hauch des Todes“ (1987) und „Lizenz zum Töten“ (1998) einen skrupel- und kompromissloseren, aber nicht weniger verführerischen Bond auf die Leinwand.

Pierce Brosnan ist geborener Ire und verkörperte als fünfter Schauspieler einen sanften, humorvollen und witzigen Bond. Als 007 erschien er vier Mal: „GoldenEye“ (1995), „Der Morgen stirbt nie“ (1997), „Die Welt ist nicht genug“ (1999) und „Stirb an einem anderen Tag“ (2002).

Daniel Craig trat mit „Casino Royal“ (2006) in James Bonds Fußstapfen und führte seine Reise als der beliebteste Geheimagent der Welt bis zum neusten Bond- Abenteuer „Spectre“ (2015) fort.

Nun ziehen die Wachsfiguren aller sechs James Bond Darsteller weiter ins nächste Madame Tussauds und wir freuen uns auf ihren nächsten Besuch.