Berlin
Menü
Berlin
Menü
John F. Kennedy

John F. Kennedy

John F. Kennedy ist ein Berliner!

Wusstest Du schon?

  • John Fitzgerald „Jack“ Kennedy ist am 25. August 1917 in Brookline, Massachusetts geboren. Seine zum Präsidenten 1960 und seine Ermordung drei Jahre später am 22.11.1963 gehören zu den wichtigsten Ereignissen der amerikanischen Geschichte des 20. Jahrhunderts.
  • Kennedy war von 1961 bis 1963 der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und Mitglied der Demokratischen Partei. Der irisch-stämmige Pulitzer-Preisträger Kennedy war nicht nur der jüngste ins Amt gewählte Präsident, sondern auch der bislang einzige Katholik im Weißen Haus.
  • Den bekannten Satz „Ich bin ein Berliner“ sagte er während seiner Rede vor dem Rathaus Schöneberg am 26. Juni 1963. Zu den bedeutendsten Ereignissen während seiner Amtsperiode zählten die erstarkende Bürgerrechtsbewegung der Afroamerikaner in der Innenpolitik sowie die Verschärfung der internationalen Konflikte, z.B. in Kuba, der Bau der Berliner Mauer und die wachsende amerikanische Präsenz in Vietnam.

John F. Kennedy - Bildergalerie

„Vor zweitausend Jahren war der stolzeste Satz ‚Ich bin ein Bürger Roms‘. Heute, in der Welt der Freiheit, ist der stolzeste Satz ‚Ich bin ein Berliner‘.“

John F. Kennedy