Berlin
Menü
Berlin
Menü
Muhammad Ali

Muhammad Ali

Triff die Wachsfigur von Box-Legende Muhammad Ali alias Cassius Clay im Madame Tussauds Berlin und bestimme deine Gewichtsklasse.

Lerne die Box-Legende besser kennen

  • Muhammad Ali wurde 1942 als Cassius Marcellus Clay Jr. in Kentucky geboren. Er erhielt nach seiner Konvertierung zum Islam 1964 den Namen Muhammad Ali. Er gilt als einer der bedeutendsten Schwergewichtsboxer aller Zeiten. Alis Bilanz umfasst insgesamt 61 Kämpfe mit 56 Siegen, darunter 37 durch K.O. Er war sozialer Aktivist und dreifacher Weltmeister im Schwergewicht.
  • Ali schlug fast jeden Schwergewichts-Boxer seiner Zeit und gewann eine Olympische Goldmedaille im Leicht-Schwergewicht. 1999 wurde Ali vom Sports Illustrated Magazin zum ‘Sportler des Jahrhunderts‘ gekrönt.
  • Auch außerhalb des Boxrings sorgte Ali für Schlagzeilen. So lehnte er öffentlich den Vietnamkrieg ab, verweigerte den Wehrdienst und unterstützte die Emanzipationsbewegung der Afroamerikaner in den 1960er Jahren. 2005 erhielt Ali für sein Engagement in der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung die Freiheitsmedaille des US-Präsidenten sowie als erster US-Amerikaner die „Otto-Hahn-Friedensmedaille in Gold“ der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) „für herausragende Verdienste um Frieden und Völkerverständigung“.

Muhammad Ali - Bildergalerie

„Menschen zu hassen weil sie eine andere Hautfarbe haben, ist falsch. Und es spielt keine Rolle, welche Farbe hasst. Es ist einfach falsch.“

Muhammad Ali