Menü
Tickets kaufen
Gottfried Helnwein im Madame Tussauds Wien!

Gottfried Helnwein im Madame Tussauds Wien!

Mittwoch, 21. September 2016

Gottfried Helnwein im Madame Tussauds Wien!

Vor zahlreichen Gästen und Medienvertretern enthüllte der weltberühmte österreichische Maler Gottfried Helnwein heute Abend seinen Doppelgänger aus Wachs. Madame Tussauds Wien präsentiert Helnwein in authentischer Ateliersituation: Tisch und Utensilien wie Pinsel und Tuben sind Gaben des Künstlers. Die Hintergrundbilder (The Murmur of the Innocents und L.A. Confidential, (Cops II)) sind hochwertige Vinyldrucke nach  Originalen. Die Laudatio hielt der langjährige Freund Helnweins, Dr. Klaus Albrecht Schröder. Für ihn war die Gegenüberstellung mit Helnweins Wachsfigur ein „fast mystisches Erlebnis“.

Sinniger weise stehe Gottfried Helnwein in der Nähe von Gustav Klimt  - sie seien die beiden Größten jeweils am Anfang und am Ende des 20. Jahrhunderts, sagte Dr. Klaus Albrecht Schröder, Direktor der Albertina, in seiner Ansprache vor der gemeinsamen Enthüllung. Er sagte weiters, man würde nur einige Künstler wiedererkennen können – würden sie einem auf der Straße begegnen –  vielleicht Dürer, Rembrandt, Warhol, Beuys oder Klimt. Gottfried Helnwein, der seinen Habitus aus dem Rock’n Roll der sechziger Jahre als Ausdruck seines Widerstandes entlehnt habe, werde jedenfalls auf der Straße erkannt. „Ob ich mit ihm in Sacramento, Los Angeles, London oder Wien unterwegs bin: Menschen erkennen ihn wieder und wollen ein Autogramm von ihm.“

„Ich bin das Missing Link zwischen Sigmund Freud und Albert Einstein“, sagte Helnwein zu seiner Figur, die eben zwischen jenen steht.

Der Künstler war mit dem Ergebnis sichtlich sehr zufrieden.

Einen Wunsch erfüllt

„Mit Gottfried Helnwein zieht erstmals ein lebender, aktiver bildender Künstler in die Sammlung Madame Tussauds ein. Wir haben dem Publikum einen Wunsch erfüllt. Die Fans haben ihn seit einiger Zeit massiv verlangt“, sagte Arabella Kruschinski, Geschäftsführerin von Madame Tussauds Wien. „Seine Figur in der Sammlung zu haben, war auch ein persönlicher Wunsch. Sein Werk begleitet mich seit meinem 14. Lebensjahr“, führte sie weiter aus.

Mit Gottfried Helnwein ist sicher eine der besten Figuren in die Sammlung eingezogen. Dazu Schröder: „Marie Tussaud wäre stolz gewesen.“

Sitting in Dublin

Drei Stunden dauerte die genaue Vermessung des Künstlers im November 2015. 250 Fotos wurden angefertigt. Neun Monate dauerte die Fertigstellung. Für Kopf, Hals und Hände wurden 5 kg Bienenwachs verarbeitet. Helnwein trägt einen schwarzen Anzug, sein charakteristisches Tuch und Ringe. Die Brille ist eine Gabe des Künstlers.